Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage

Suppen
    Suppen
  1. Klare Suppen
  2. Suppeneinlagen für die Klare Suppe
  3. Brotsuppen
  4. Biersuppen
  5. Wassersuppen
  6. Obstsuppen
  7. Weinsuppen
  8. Milchsuppen
  9. Fastensuppen
  10. Suppeneinlagen für die Fastensuppen
  11. Gebundene, gestaubte Suppen mit Fleisch oder Gemüse
  12. Suppen mit Reis, Gries u.s.w.
  13. Kaltschalen
  14. Sonstige Suppen

Rubriken
  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

 

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Die Kochkunst der Suppenzubereitung    -    Weinsuppen
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Weinsuppe mit Stärke
Aus dem Magdeburgischem Kochbuch in 3 Bänden (1813)

Weinsuppe mit Stärke - Setze Wein zum Feuer, schäle von einer Zitrone, nach Proportion der Suppe, halb oder ganz, die Schale dünne ab, so daß sie aber noch zusammenhängt, sich mit einem spitzigen Messer Löcher in die Schale, stecke in dieselben gebrochenen Zimt und ganze Gewürznelken und lege sie, nebst Zucker, zu dem Weine.

Nimm nun von der besten weißen Stärke, gieße kaltes Wasser drauf und laß sie weichen. Wenn der Wein mit der Zitronenschale gut gekocht hat; so quirle die Stärke mit kaltem Wasser ganz klein zu dem Weine; laß es zusammen gut kochen, so wird sie ganz klar. Es muß so viel Stärke sein, daß die Suppe semig wird.

Quelle:
- Aus dem Magdeburgischem Kochbuch in 3 Bänden (1813)
- für angehende Hausmütter und Haushälterinen und Köchinen
- Rezept 61, Seite 22, Band 1  —  Weinsuppe mit Stärke
- Überarbeitet und digitalisiert von www.feiertagsrezepte.de

Das Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z oder als Stichwortverzeichnis
Alles über Suppen
Zurück zur Übersicht
Weinsuppen

ein Service von www.feiertagsrezepte.de