Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage

Suppen
    Suppen
  1. Klare Suppen
  2. Suppeneinlagen für die Klare Suppe
  3. Brotsuppen
  4. Biersuppen
  5. Wassersuppen
  6. Obstsuppen
  7. Weinsuppen
  8. Milchsuppen
  9. Fastensuppen
  10. Suppeneinlagen für die Fastensuppen
  11. Gebundene, gestaubte Suppen mit Fleisch oder Gemüse
  12. Suppen mit Reis, Gries u.s.w.
  13. Kaltschalen
  14. Sonstige Suppen

Rubriken
  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

 

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Die Kochkunst der Suppenzubereitung    -    Gebundene, gestaubte
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Erbsensuppe mit Abpassierten
Ein Rezept von August Erdmann Lehmann, Lehrer der Kochkunst (1843)

Erbsensuppe mit Abpassierten - Ein Abpassiertes nach der Nummer 26 gemacht, eingemehlt, vorher 1/4 Mäßchen Erbsen in Wasser weich gekocht, recht zerquirlt und zu dem Abpassierten, mit Brühe aufgefüllt, 1/2 Stunde kochen lassen, dann durch ein Sieb gestrichen, die Suppe wieder heiß und gehörig dünne gemacht, mit in Butter geröstetem Brot angerichtet, wie auch mit gekochtem geräuchertem Schweinefleisch, Bratwurst, gekochteem Schweinsmaul und Ohren in Stückchen geschnitten und mit Ingwer, Pfeffer, Thymian und Basilikum abgeschmeckt.

Sollte es von Erbsen nicht dick genug werden, so schneidet man Semmel dazu, läßt sie mit verkochen und streicht sie mit durch. Diese Suppe ist schmackhafter als die gewöhliche Erbsensuppe, wegen dem Abpassierten. So auch von Linsen oder weißen Bohnen, weißen Rüben oder Steckrüben.

Quelle:
- Ein Rezept von August Erdmann Lehmann, Lehrer der Kochkunst (1843)
- für die Küche bei Zubereitung der Speisen
- Rezept 204, Seite 58  —  Erbsensuppe mit Abpassierten
- Überarbeitet und digitalisiert von www.feiertagsrezepte.de

Das Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z oder als Stichwortverzeichnis
Alles über Suppen
Zurück zur Übersicht
Gebundene und gestaubte Suppen

ein Service von www.feiertagsrezepte.de