Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage

Einmachen, Einkochen von Obst, Gemüse Etc.
    Einmachen, Einkochen von Obst, Gemüse Etc.
  1. Gemüse
  2. Früchte
  3. Marmeladen
  4. Gelees
  5. Fruchtsäfte
  6. Geflügel und Fische
  7. Gurken
  8. Das Trocknen (Dörren von Gemüse, und Früchten

Rubriken
  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

 

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Die Kochkunst des Einmachens    -    Säfte
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Die eigene Herstellung von Himbeersaft in Flaschen
(Eine unveränderte Original Anleitung von Sophie Wilhelmine Scheibler,
aus dem Buch "Deutsches Kochbuch für alle Stände" von 1861

Himbeersaft in Flaschen - Eine unveränderte Original Anleitung von Sophie Wilhelmine Scheibler   —   aus dem Buch "Deutsches Kochbuch für alle Stände" von 1861

Man setze die Himbeeren in einem unverzinnten Geschirr mit ganz wenig kaltem Wasser auf gelindes Feuer, lasse sie unter öfterem Umrühren aufkochen, schütte sie, wenn sie flüssig geworden sind, auf ein aufgespanntes leinenes Tuch, lasse den Saft rein ablaufen und presse dann die Himbeeren leicht aus, fülle den Saft nach einigem Verkühlen in starke Flaschen, verschließe diese fest mit neuen, vorher gebrühten und wieder getrockneten Pfropfen, wobei man darauf zu achten hat, daß zwischen Saft und Pfropfen ein fingerbreiter leerer Raum bleibt, binde sie mit Blase fest zu und koche sie langsam wie die "Stachelbeeren in Flaschen" 10 bis 15 Minuten.

Nach dem Erkalten verpiche man die Flaschen sehr gut und verwahre sie an einem kalten, trockenen Ort.

Man kann auch den Saft der Himbeeren, nachdem man diese roh zerquetscht hat, durch ein reines Tuch pressen, doch gewinnt man aus den gekochten Früchten mehr Saft, als aus den roh ausgepressten.

Das Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z oder als Stichwortverzeichnis
Zurück zur Übersicht
Säfte

ein Service von www.feiertagsrezepte.de