Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage

Einmachen, Einkochen von Obst, Gemüse Etc.
    Einmachen, Einkochen von Obst, Gemüse Etc.
  1. Gemüse
  2. Früchte
  3. Marmeladen
  4. Gelees
  5. Fruchtsäfte
  6. Geflügel und Fische
  7. Gurken
  8. Das Trocknen (Dörren von Gemüse, und Früchten

Rubriken
  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

 

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Die Kochkunst des Einmachens    -    Marmeladen
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Mus von Borsdorfer Äpfeln u. Reinetten (Apfelmus)
(Eine unveränderte Original Anleitung von Sophie Wilhelmine Scheibler (1861)

Mus von Borsdorfer Äpfeln u. Reinetten (Apfelmus) - Eine unveränderte Original Anleitung von Sophie Wilhelmine Scheibler (1861

1 Metze dieser Äpfel werden rein abgewischt, nach Beseitigung der Stiele und Blüten geschält und auf einem Reibeisen feingerieben.

Die Schalen und Kernhäuser kocht man mit ¾ Quart Wasser gut aus, gießt den Saft durch ein reines Tuch, fügt 1 Pfund Zucker hinzu und kocht ihn unter gutem Abschäumen zu einem Syrup ein.

Wenn dieser breit und schwer von einem darin hinein getauchten Löffel tropft, so gibt man die geriebenen Äpfel und etwas fein gehackte Zitronenschale dazu, kocht die Apfelmasse unter stetem Umrühren mit einem Holzlöffel dick ein, füllt sie in Gläser, bindet sie nach dem Erkalten mit Papier zu und verwahrt sie, wie alle eingemachten Früchte, an einem trockenen Ort. Diese Mus läßt sich zur Füllung von Torten etc. vortrefflich anwenden.

Das Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z oder als Stichwortverzeichnis
Zurück zur Übersicht
Marmeladen

ein Service von www.feiertagsrezepte.de