Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage

Einmachen, Einkochen von Obst, Gemüse Etc.
    Einmachen, Einkochen von Obst, Gemüse Etc.
  1. Gemüse
  2. Früchte
  3. Marmeladen
  4. Gelees
  5. Fruchtsäfte
  6. Geflügel und Fische
  7. Gurken
  8. Das Trocknen (Dörren von Gemüse, und Früchten

Rubriken
  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

 

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Die Kochkunst des Einmachens    -    Gurken
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Gurken auf andere Art 3
(Eine unveränderte Original Anleitung aus dem Buch "Supp`, Gemüs`und Fleisch" (1876)
mit der vollständigen Kunst des Einkochens

Gurken auf andere Art 3 - Eine unveränderte Original Anleitung aus dem Buch "Supp`, Gemüs`und Fleisch" (1876)   —  mit der vollständigen Kunst des Einkochens   —   ein Rezept für Köchinen, Hausfrauen und Mädchen

Die Gurken werden in eine Schüssel gebracht, gut gesalzen 24 Stunden stehen gelassen, manchmal herumgeschwungen, damit die unteren oben hin kommen, dann mit einem reinen Tuch vorsichtig abgetrocknet, daß die Farbe nicht Not leidet.

Alsdann stellt man ein Geschirr mit gutem Weinessig auf; fängt er an zu sieden, so bringt man die Gurken schnell hinein, nebst ganzem Pfeffer, Nelken, Estragon und kleinen Zwiebeln, läßt alles darin, kurz, bringt dann die Gurken schnell heraus, legt sie schön in einen steinernen Topf, Gewürz und Zwiebeln dazwischen und schüttet den Essig kochend darüber.

Nachdem er dann erkaltet ist, die Gurken mit Traubenlaub und einem Schieferstein bedeckt, zugebunden und in den Keller gebracht.

Man kann den Essig nochmals abgießen, aufkochen und wieder daran schütten, doch ist es nicht nötig.

Quelle:
- Aus dem Kochbuch Supp`, Gemüs`und Fleisch von 1876
- Rubrik: In Essig eingemachte Früchte   —  Rezept 772, Seite 383
- Rezeptname: Gurken auf andere Art
- Überarbeitet und digitalisiert von www.feiertagsrezepte.de


Zum Inhaltsverzeichnis des Original Kochbuchs von 1876
Das Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z oder als Stichwortverzeichnis
Zurück zur Übersicht
Gurken

ein Service von www.feiertagsrezepte.de