Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage

Einmachen, Einkochen von Obst, Gemüse Etc.
    Einmachen, Einkochen von Obst, Gemüse Etc.
  1. Gemüse
  2. Früchte
  3. Marmeladen
  4. Gelees
  5. Fruchtsäfte
  6. Geflügel und Fische
  7. Gurken
  8. Das Trocknen (Dörren von Gemüse, und Früchten

Rubriken
  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

 

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Die Kochkunst des Einmachens    -    Gemüse
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Weiße Rüben einmachen
(aus einem alten Deutschen Kochbuch für alle Anfängerinnen etc. von 1891)

Die Rüben werden geputzt, in Scheiben geschnitten, gewaschen, mit Salz in ein Gefäß gethan und mit einem Holz- oder Schieferdeckel beschwert. Die weißen Rüben sind etwas wässerig und geben in Verbindung mit dem zugefügten Salz gewöhlich Brühe oder Lake genug, sodaß gewöhnlich kein Zugießen von gekochtem Salzwasser nötig wird. Nach Belieben kann man auch etwas ganzen Wacholder und ganzen weißen Pfeffer darunter mengen.

Beim Gebrauch sind diese eingemachten Rüben vor dem Kochen in Wasser einigemal zu waschen. Zeigen sie dennoch viel Salzgeschmack, so kocht man sie eine Zeit lang, schüttet sie darauf in einen Durchschlag, um das Wasser abfließen zu lassen und setzt sie dann wieder mit möglichst ungesalzener Gänse- oder Rinderbrühe (Salz zu früh hinzugethan, erschwert das Weichwerden der Rüben) oder mit Wasser, dem man Fett zufügt, zum Kochen an.

(aus einem alten Deutschen Kochbuch für alle Anfängerinnen etc. von 1891)

Zum Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z als Stichwortverzeichnis

Alles übers Einmachen, Einkochen
Zurück zur Übersicht
Gemüse einmachen

ein Service von www.feiertagsrezepte.de