Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage

Einmachen, Einkochen von Obst, Gemüse Etc.
    Einmachen, Einkochen von Obst, Gemüse Etc.
  1. Gemüse
  2. Früchte
  3. Marmeladen
  4. Gelees
  5. Fruchtsäfte
  6. Geflügel und Fische
  7. Gurken
  8. Das Trocknen (Dörren von Gemüse, und Früchten

Rubriken
  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

 

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Die Kochkunst des Einmachens    -    Früchte
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Kürbis (Melonen-Kürbis) einmachen, einkochen
(Ein Rezept von Ludovica von Pröpper. (1818 - 1898))

Man schäle den Kürbis der nicht zu reif sein darf, entferne sorgfältig das Kerngehäuse und zerschneide ihn zu fingerlangen und zwei Querfinger breiten Streifen, runde die Ecken ab, blanchire sie und bestecke die Mitte der einen Seite, in schräger Richtung, mit drei Stückchen feinem Zimmet und zwei Gewürznelken, aus denen man die Köpfchen gebrochen hat.

Unterdessen kocht man 1 Liter feinsten Weinessig mit 750 Gramm Zucker, läßt die Kürbisstücke darin gar, doch nicht zu weich kochen und giebt sie in ein irdenes Geschirr.

Andern Tages wird der Essig aufgekocht und abgeschäumt, der Kürbis darin kochenend heiß gemacht und wie Tags vorher weggestellt.

Den dritten Tag gießt man den Essig ab, kocht ihn, schäumt ihn und läßt ihn erkalten, legt den Kürbis in die Gläser, füllt den Saft darüber und bindet mit Blase zu.

Der Saft mß leicht syrupartig, der Kürbis aber glasig sein.

(Ein Rezept von Ludovica von Pröpper. (1818 - 1898))

Zum Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z als Stichwortverzeichnis

Alles übers Einmachen, Einkochen
Zurück zur Übersicht
Früchte einmachen

ein Service von www.feiertagsrezepte.de