Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage
Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
    Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  1. Weihnachtsplätzchen
  2. Schmalzbäckerei
  3. Kuchen
  4. Torten
  5. Teegebäck, Kekse
  6. Backanleitungen

Rubriken
  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

 

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Torten    -    Torten von Blätterteig
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Kleine Blätterteigtorten mit Sahnecreme
(Ein Rezept aus einem praktischem Kochbuch von 1877)

Die kleinen Torten werden entweder mit einem Bier- oder Weinglas rund oder mit einem Ausstecher von ovaler Form ausgestochen und ganz wie die großen gefüllt und gebacken. Man sticht die Torten aus, bestreicht sie auf der Oberfläche mit Ei, legt einen ebenso großen fingerbreit ausgestochenen und mit Ei bestrichenen Rand darauf und bäckt sie in schwacher Hitze gar. Dann bestreicht man den rand derselben auf der Oberfläche mit Königsglace, bestreut ihn mit gehackten oder geschnittenen Mandeln und trocknet die Torten noch einen Augenblick im Ofen. Nach dem Erkalten füllt man zu Schaum geschlagene dicke gesüßte Sahne in die etwas niedergedrückte Mitte der Torten und reicht sie sofort, weil die geschlagene Sahne nicht lange stehen darf.

Zu der Königsglace rührt man 1 Eiweiß mit dem Saft von 1 Zitrone und ¼ Pfund recht fein gestoßenen Zucker, bis die Masse recht dick und weiß ist.

Quelle:
- Ein Rezept aus dem Buch
- "Neues praktisches Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche" (1877)
- von Henriette Sander, geb. Düwel  —   aus der Rubrik: Torten von Blätterteig
- Rezept 1207, Seite 423  —  Kleine Blätterteigtorten mit Sahnecreme
- Überarbeitet und digitalisiert von www.feiertagsrezepte.de

Zum Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z als Stichwortverzeichnis

Die Zubereitung von Torten
Zurück zur Übersicht
Torten

ein Service von www.feiertagsrezepte.de