Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage
Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rubriken
  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

 

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

III. Abschnitt.    -    Von der Zubereitung der verschiedenen Saucen
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Milchsauce (legierte Milch)
(Ein Rezept von Sophie Wilhemine Scheibler, 1861)

Milchsauce (legierte Milch), -
Man kann diese Sauce, welche kalt oder warm zu Mehlspeisen und Puddings gegeben wird, mit verschiedenen Ingredienzen, z. B. mit Vanille, Orangenblüte, Zimt, Zitronen-oder Apfelsinenschale oder mit bitteren Mandeln angenehm würzen und bereitet sie auf folgende Weise:
Man läßt 1/2 Quart gute Milch mit etwas von einem der oben genannten Ingredienzen aufkochen, deckt sie zu und läßt sie zur Seite des Feuers 1/2 Stunde ziehen, fügt alsdann etwa 8 Loth Zucker und einige Körner Salz hinzu und quirlt sie mit einer Liaison von 4 Eidottern ab, unter welche man einige Messerspitzen voll Mehl gemischt hat. Die Sauce wird alsdann durch ein Sieb gegossen.

Ist sie zu einer warmen Mehlspeise bestimmt, so halte man sie im Bain-Marie warm. Soll die Sauce einen Marasquin Geschmack erhalten, so quirle man die Milch, nachdem sie aufgekocht und mit Zucker vermischt ist, wie oben und gieße den Marasquin erst kurz vor dem Gebrauch der Sauce hinzu.

Quelle:
- Sophie Wilhemine Scheiblers allgemeines Deutsches Kochbuch für alle Stände.
- Rubrik: Saucen, Von der Zubereitung der verschiedenen Saucen
- Rezept 113, Seite 51 aus der 16. Auflage von 1861 - (Erstausgabe (1815)
- Milchsauce (legierte Milch)
- Überarbeitet und digitalisiert von www.feiertagsrezepte.de


Zum Inhaltsverzeichnis des Original Kochbuchs von 1861
Zum Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z als Stichwortverzeichnis

Kochbuch von Sophie Wilhemine Scheibler, 1861
Zurück zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis

ein Service von www.feiertagsrezepte.de