Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage
Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rubriken
  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke



 

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Die Kochkunst von 1901   -    Josefine Hubers Mehlspeisenkochbuch
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Makronen-Creme
(Ein Rezept von Josefine Huber, 1901)

Makronen-Creme,

70 Gramm gestoßene Makronen werden in Milch mit etwas Zucker gesotten, dann 5 Eierdotter mit 3/4 Liter kalter Milch verrührt, die ganze Masse zusammengegossen, auf dem Feuer so lange gesprudelt, bis es den Siedepunkt erreicht hat, dann über die Nudeln gegossen oder Creme und Nudeln jedes für sich alleine serviert.

(Nebenbemerkung: Creme darf niemals sieden, sonst gerinnt sie.)

Quelle:
- Ein Rezept aus dem - " Mehlspeisenkochbuch von Josefine Huber, 1901"
- aus der Rubrik: Geschnittene Nudelspeisen, Nudeln und Regenwürmer
- Rezept 50 Seite 18  —  Makronen-Creme
- Überarbeitet und digitalisiert von www.feiertagsrezepte.de

Rezept


Zum Inhaltsverzeichnis des Original Kochbuchs von 1901

Rezeptfoto: Aus der Buchseite 18

Makronen-Creme Makronen-Creme
Zum Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z als Stichwortverzeichnis

Josefine Hubers Mehlspeisenkochbuch
Zurück zur Übersicht

ein Service von www.feiertagsrezepte.de