Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rubriken

  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

Digitalisierte Kochbücher Online

    Vollständig digitalisiert
  1. Lehmanns von 1843

    (Im Aufbau)
  2. Augsburgisches Kochbuch von 1843
  3. Henriette Sanders von 1877
  4. Josefine Hubers Mehlspeisenkochbuch
  5. Schwäbisches Kochbuch von 1919
  6. Magdeburger von 1813
  7. Scheiblers von 1861
  8. Supp, Gemüs u. Fleisch von 1876

 
Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Abteilung IV.    -    Von Bouillon, Jus und verschiedenen Fleischarten
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Consomme oder Kraftbouillon
(Ein Rezept von August Erdmann Lehmann, 1843)

Consomme oder Kraftbouillon, -

Man macht nach Nummer 330 eine lichte Jus, nämlich belegt den Boden der Kasserole mit 1/4 Pfund Nierenstollen, Zwiebeln und Wurzelwerk, 4 bis 6 Pfund rohes Kalbfleisch (es kann vom Halse sein), und hackt es in kleine Stücken, legt es in die Kasserole nebst einer rohen, zerschnittenen und zerhackten alten Henne oder alten Hahn, läßt es ein wenig attaschieren (das heißt vom Boden braun ansetzen), füllt dann gute Rindsbrühe darauf und läßt es 1 Stunde kochen, durch ein Sieb in eine andere Kasserole, schneidet noch 1 Pfund rohes derbes Kalbfleisch in kleine Würfel, zu der heißen Brühe, nebst Braten- und Braisensatz; läßt es noch 1/2 Stunde kochen (denn davon wird es auch helle), dann durch ein feines Sieb oder leinenes Tuch zu klaren Saucen, oder man gibt es so fertig und warm in Tassen zum Trinken; es muß wie Rheinwein aussehen.

Quelle:
- Ein Rezept aus dem - " Kochbuch von August Erdmann Lehmann, 1843"
- aus der Rubrik: 4. Abteilung, Von Bouillon, Jus und verschiedenen Fleischarten
- Rezept 333, Seite 100  —  Consomme oder Kraftbouillon
- Überarbeitet und digitalisiert von www.feiertagsrezepte.de


Zum Inhaltsverzeichnis des Original Kochbuchs von 1843
Zum Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z als Stichwortverzeichnis

Kochbuch von August Erdmann Lehmann, 1843
Zurück zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis

ein Service von www.feiertagsrezepte.de