Herzlich Willkommen auf den Seiten von www.feiertagsrezepte.de

Rezepte der Kochkunst von A - Z, für Feiertage, Festtage, besondere Anläße oder sonstige Tage Raritäten - Rezepte aus fast vergessenen alten, teilweise sehr seltenen Kochbüchern.

Rubriken

  1. Suppen, Suppeneinlagen
  2. Salate
  3. Gemüse und Teigwaren
  4. Kartoffelspeisen
  5. Klöße und Knödel
  6. Eierspeisen
  7. Saucen
  8. Hauptgerichte, Fleischspeisen
  9. Fische, Krabben
  10. Wildbret
  11. Pasteten
  12. Mehlspeisen
  13. Kuchen, Torten, und sonstiges Backwerk
  14. Dunstfrüchte, Kompotts
  15. Einmachen, Einkochen
  16. Desserts, Nachspeisen
  17. Getränke

Digitalisierte Kochbücher Online

    Vollständig digitalisiert
  1. Lehmanns von 1843

    (Im Aufbau)
  2. Augsburgisches Kochbuch von 1843
  3. Henriette Sanders von 1877
  4. Josefine Hubers Mehlspeisenkochbuch
  5. Schwäbisches Kochbuch von 1919
  6. Magdeburger von 1813
  7. Scheiblers von 1861
  8. Supp, Gemüs u. Fleisch von 1876

 
Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche

Rezept hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Die Kochkunst von A - Z   -    Küchen - Lexikon
ein Service von www.feiertagsrezepte.de

Adelaide

Adelaide - eine Art kalter Pudding.

Eine Art kalter Pudding, welcher folgendermaßen bereitet wird. Man setzt ein Liter Wasser zum Feuer, in das man 40-50 Gramm Hausenblase schneidet und so lange darin kochen läßt, bis sie völlig augelöst ist, worauf man das Wasser durch eine Serviette seiht.

Hierzu fügt man 400 Gramm Zucker, auf dem man die Schale von acht Apfelsinen abgerieben hat, drückt den Saft dieser Apfelsinen durch ein Sieb und fügt ein großes Weinglas voll Madeira dazu, was man mit der aufgelösten Hausenblase vermengt und nochmals aufkochen läßt.

Wenn die Mischung erkaltet ist, gießt man sie in eine mit Mandelöl bestrichene und mit Zucker ausgestreute Form, stellt sie 1-2 Stunden auf Eis, hält sie einen Moment in heisses Wasser und stürzt sie auf eine Schüssel, worauf man den Pudding mit spanischem Wind, Chocoladen-Creme und rothglasirten Biscuits garniert.

(aus einem Lexikon der Kochkunst von 1886)

Das Küchenlexikon der Kochkunst von A - Z oder als Stichwortverzeichnis
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z